Bauzinsen Entwicklung


Aktuelle Informationen zur Bauzinsen Entwicklung im Newsletter

Zinsentwicklung der letzten 90 Tage:

Quelle: baufi24.de

Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Zinsnewsletter eintragen:

 
Anrede*

 

Bauzinsen Entwicklung - Wohin geht die Reise?

Die Entwicklung der Baufinanzierungszinsen wird zum einen von der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland und der Welt und von der Entwicklung der Inflationsraten  bestimmt. Zum anderen hat die Krisenpolitik der Notenbanken immer noch einen sehr großen Einfluss auf die weitere Zinsentwicklung.

Bauzinsen Entwicklung Während in den USA die FED ihre Anleihenkäufe reduziert zeichnet sich in Europa ein Festhalte der EZB an der derzeitigen Politik des billigen Geldes ab.

Für die nächsten Monate erwarten wir keine deutlichen Zinssteigerungen, wir bleiben allerdings bei unserer Einschätzung, dass die langjährige Niedrigzinsphase zu Ende geht und wir uns auf steigende Zinsen einrichten müssen.

Bei Neuabschlüssen empfehlen wir die Tilgungsraten so hoch wie möglich anzusetzen. Für Zinsfestschreibungen, die in den nächsten 12 - 60 Monaten auslaufen sollten Sie auf jeden Fall ein Angebot für ein Forward-Darlehen einzuholen und die Zinsentwicklung genau zu beobachten.  

Kann man sich gegen steigende Zinsen versichern?

Während wir es in den letzen Jahren gewohnt waren, das die Zinsen bei Anschlussfinanzierungen zum Teil deutlich niedriger wurden, müssen wir uns für die Zukunft wieder auf steigende Zinsen einstellen.

Bauzinsen Entwicklung Für dieses vorhersehbare Risiko sollten Sie vorsorgen. Es gibt zwar keine direkte Versicherung gegen steigende Zinsen, trotzdem können Sie heute schon Maßnahmen einleiten, die Sie vor steigenden Zinsen schützen.

Endet Ihre Festschreibung von heute an gerechnet in den nächsten 12 - 60 Monaten lassen Sie sich über die Möglichkeit eines Forward-Darlehens beraten.

Wenn Sie heute einen neuen Darlehensvertrag abschliessen setzen Sie die Tilgung so hoch wie möglich an und lassen Sie sich ein Recht auf Sondertilgungen einräumen. Die niedrigere Restschuld entlastet Sie bei möglichen Zinssteigerungen.

Läuft die Zinsfestschreibung Ihres Darlehnsvertrages noch mehr als 60 Monate, erhöhen Sie den Tilgungssatz Ihres Darlehens. Alternativ können Sie auch einen Bausparvertrag besparen und sich damit niedrige Zinsen in der Zukunft sichern.